Zwar sind die meisten Webseiten darauf ausgerichtet, den Endkunden anzusprechen. Dennoch gibt es viele Webseiten, die als B2B-Plattformen funktionieren. Auf solchen Marktplätzen werden Rohstoffe gehandelt, Zimmerkontingente blockiert und Ersatzteile bestellt.

Alibaba ist eine der größten und bekanntesten Plattformen. Wer 10.000 Plastikstühle braucht, wird sie am günstigsten bei der chinesischen Webseite bekommen. Wie aber kann man einen solchen B2B-Marktplatz selbst schaffen?

Zunächst einmal sollte man sich überlegen, in welchem Bereich man tätig sein will. Je spezifischer die Angebote, umso einfacher ist es, auch Kunden anzusprechen. Außerdem sollte man natürlich auch ein Grundverständnis der Branche haben, deren Mitglieder man verbinden will. Beim klassischen Marktplatz ist die Webseite ein Vermittler zwischen zwei Parteien. So kann eine digitaler Baustoffhandel die Produzenten von Zement, Ziegelsteinen und Dachpfannen mit Baufirmen verbinden. Der Vorteil bei der digitalen Version ist, dass man im Gegensatz zum stationären Handel bundesweit tätig sein kann, ohne eigene Lagerkapazitäten zu haben.

Handelsplattform muss schnell und einfach sein

Technisch ist dabei zu beachten, dass man eine einfach zu bedienende und leistungsfähige Webseite mit einer entsprechenden Datenbank haben muss. Die Kunden wollen sich nicht mit technischen Details herumschlagen, sondern gesuchte Produkte schnell und billig bekommen. Deshalb sind auch die Suchfunktionen wichtig. Wer Kategorien einrichtet, muss außerdem darauf achten, dass diese klar und verständlich sind.

Eine besondere Form des B2B-Marktplatzes ist die Auktion. Hier werden wie bei Ebay Güter und manchmal auch Dienstleistungen gegen Höchstgebot ersteigert. Das stellt hohe Ansprüche an die Technik, denn sie muss in der Lage sein, abgegebene Gebote in Millisekunden zu verarbeiten und darzustellen. Weiterhin muss die Datenbank in der Lage sein, mehrere solcher Auktionen gleichzeitig zu berechnen, manchmal hunderte in wenigen Sekunden.

Da es sich um Geschäfte zwischen Unternehmen handelt, die manchmal auch grenzüberschreitend tätig sind, müssen auch gesetzliche Vorgaben und Regulierungen was die Preise und Steuern angeht beachtet werden. Schließlich wird man sich auch um Bezahlsysteme Gedanken machen müssen.